beordern


beordern
beordern Vsw Order.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beordern — Beordern, verb. reg. act. welches aus dem Französischen Ordre, Befehl, in die Kunstsprache der Tactik eingeführet worden, und sich hernach auf andere Fälle ausgedehnet hat. Jemanden beordern, ihn mit Befehl versehen, ihm Befehl ertheilen. Er ist… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • beordern — ↑ Order …   Das Herkunftswörterbuch

  • beordern — V. (Mittelstufe) jmdn. oder etw. an einen bestimmten Ort entsenden Beispiele: Alle Schiffe sind in das Unglücksgebiet beordert worden. Der Beamte ist nach Köln beordert worden …   Extremes Deutsch

  • beordern — a) abstellen, befehlen, bestellen, herbeizitieren, herbestellen, hinbestellen, kommen lassen, zitieren; (geh.): bescheiden; (abwertend): hinzitieren; (bes. Amtsspr.): einbestellen; (meist Militär): abkommandieren. b) anweisen, beauftragen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • beordern — abkommandieren (meist milit.); schicken; delegieren; abordnen; deputieren; entsenden; aussenden * * * be|ọr|dern 〈V. tr.; hat〉 1. befehlen, bestellen 2. jmdn. zu sich beordern kommen lassen ● beordert werden, sein, etwas zu tun * * * …   Universal-Lexikon

  • beordern — be·ọr·dern; beorderte, hat beordert; [Vt] jemanden irgendwohin beordern jemandem befehlen, an einen bestimmten Ort oder zu jemandem zu kommen / gehen: Er wurde nach Berlin beordert || hierzu Be·ọr·de·rung die || ⇒Order …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • beordern — be|ọr|dern; ich beordere …   Die deutsche Rechtschreibung

  • vorladen — beordern, bestellen, kommen lassen, zitieren; (geh.): bescheiden; (bildungsspr.): vozieren; (geh. veraltend): entbieten; (Rechtsspr.): laden. * * * vorladen:laden·zitieren;evozieren(Rechtsw) vorladen→laden …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • versetzen — austeilen; sitzen lassen; im Stich lassen; ausbleiben; verpfänden; als Pfand geben; umsetzen; rücken; verstellen; umstellen; verschieben; …   Universal-Lexikon

  • bestellen — 1. a) abonnieren, anfordern, anschaffen, beziehen, eine Bestellung aufgeben, verlangen; (Kaufmannsspr.): beordern, in Auftrag geben, ordern. b) buchen, reservieren lassen, vorbestellen. 2. befehlen, beordern, bitten, herbestellen, hinbestellen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme